Freiwillige Feuerwehr Waldkappel e.V.

Durch Unachtsamkeiten und technischen Defekten kommt es immer wieder zu kleinen und großen Bränden. Wer da schnell einen Feuerlöscher parat hat, kann das Schlimmste verhindern.

Pulverlöscher sind für Haushalte eher ungeeignet

In jedem Haus und jeder Wohnung sollten Feuerlösch-Geräte stehen. Leider findet man sie allerdings in den wenigsten Haushalten. Davon sind die Größte Anzahl der Löscher sogenannte Pulver-Feuerlöscher die heute für die Privathaushalte nicht mehr empfohlen werden. Das feine Pulver wird bei dem Löschvorgang in dem Raum verteilt und verschlechtert die Sicht. Weiterhin setzt sich das extrem feine Pulver auf den Platinen von Elektrogeräten fest (Handys, Stereoanlage, Geschirrspüler usw.) die nach dem Löschversuch in der Regel dadurch unbrauchbar sind.

Moderne Schaumlöschgeräte

SchaumlöscherWir empfehlen für den Haushalt Schaumlöschgeräte. Die hinterlassen beim Löschen weniger Spuren, den Schaum kann man einfach wegwischen. Die Geräte sehen genauso aus wie die Pulver-Löscher, also rot, in der Regel an die Wand montiert und einige Kilogramm schwer. Um sie zu benutzen, muss man sie aus ihrer Halterung nehmen, einen Sicherungsstift ziehen und dann den Hebel hinunter drücken. Das Problem dabei ist nur, wenn es tatsächlich brennt, geraten viele in Panik und sind damit überfordert.

 

Neuartige Feuerlöschsprays

FeuerlöschspraysNeu auf dem Markt gekommen sind Feuerlöschsprays, die nicht viel größer als eine Haarspray-Dose sind. Ihr größter Vorteil: Sprühdosen benutzen die meisten Menschen jeden Tag - damit kommt man auch in einer Panik-Situation klar. Allerdings sind die wirklich wirksamen Sprays gerade erst entwickelt worden und noch kaum im Handel zu finden. Die in den vielen Märkten herumstehenden Billig-Sprays/Löscher sind nicht zu empfehlen, da ihre Löschwirkung zu gering ist. Fragen Sie bei Ihrem Fachhändler nach.

 

 

Wo sollte der Feuerlöscher stehen?

Die Feuerlöscher sollten auf jeden Fall an einem festen Platz montiert sein, idealerweise im Flur wo Sie leicht zugänglich sind und auch von Besuchern erkennbar sind. Eine Ergänzung dazu können die Sprays sein, die dich leicht in jedem Zimmer verstauen lassen
Wichtig außerdem: Die Feuerlöscher sollten alle zwei Jahre vom Fachhändler gewartet werden. Das kostet 15 bis 20 Euro.
Genauso wichtig wie Feuerlöschgeräte, ob traditionelle Geräte oder Sprays, sind Rauchmelder, die möglichst in jedem Zimmer der Wohnung angebracht sein sollten.

Benötigen Sie Hilfe oder Beratung?

Bei Fragen oder bei Bedarf an Schulung und Unterweisung können Sie sich gern an uns wenden.

Mitgliederwerbung

Wir suchen neue Mitglieder!
weitere Informationen hier

Infos: Kinderfeuerwehr

Termine

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
18.12.2017, 19:00 - 21:00
Übungsabend Einsatzabteilung
19.12.2017, 18:00 -
Weihnachtsfeier
25.12.2017, 19:00 - 21:00
Übungsabend Einsatzabteilung

Zugriffsstatistik

Heute 47

Woche 600

Insgesamt 148307